Das Jugendamt in Rom inszeniert

Am Montag, den 22.04.2013, im Teatro Manzoni in Rom, wird die einmalige Vorführung Kindeswohl -- zum Wohle des Kindes -- stattfinden.

Ich habe eine italienische Frau kennengelernt. Der deutsche Ehemann hat ihr die Kinder entzogen. Die Kinder waren sechs und zehn Jahre alt. Er hat vor Gericht sämtliche Rechte über die Kinder verlangt und bekommen. Die Mutter sieht ihre Kinder seit zwei Jahre nicht mehr.

Ich habe eine brasilianische Frau kennengelernt. Eine Rechtsanwältin. Der deutsche Ehemann hat ihr die Kinder entzogen. Damals waren die Kinder drei und sechs Jahre alt. Er hat vor Gericht sämtliche Rechte über die Kinder verlangt und bekommen. Jetzt kann die Mutter ihre Kinder nur unter Beobachtung sehen.

Ich habe einen französischen Mann kennengelernt. Die deutsche Ehefrau hat ihm sein Kind Julian entzogen. Damals war Julian dreieinhalb Jahre alt. Sie hat vor Gericht sämtliche Rechte über das Kind verlangt und bekommen. Heute Julian ist siebzehn Jahre alt und hat nie wieder seinen Vater gesehen.

Es gibt ein Amt in Deutschland. Dieses Amt wurde von Himmler 1939 gegründet. Bis jetzt ist dieses Amt immer noch operativ. Das Jugendamt -- Verwaltung der Jugend. Das Jugendamt setzt sich dafür ein, dass Kinder aus einer binationalen Beziehung im Falle einer Trennung immer an den deutschen Elternteil übergeben werden. Der grundsätzliche Leitgedanke ist der, dass die Kinder sind erst Kinder des deutschen Staates und dann Kinder der eigenen Eltern.

Das Jugendamt setzt sich dafür ein, dass kein Minderjähriger Deutschland verlässt, dass die Rechte der Eltern nie an dem ausländischen Elternteil weitergegeben werden und dass die Kontakte zwischen dem Kind und dem ausländischen Elternteil immer mehr erschwert werden bis zur vollständigen Löschung der Kontakte.

Die Auslöschung des anderen Elternteil bedeutet auch die Auslöschung seiner Sprache und der Kultur seines Herkunftslandes. Somit werden Elternteile, Großeltern und komplette Familien gelöscht. Vom Europäischen Gerichtshof, vom Europäischen Parlament und vor der Ratsversammlung für die Menschenrecht der Vereinten Nationen wurde das Jugendamt mehrfach für schuldig befunden die Grundrechte der Menschen missachtet zu haben.

 

 

Showplakat